fbpx
Was
  • Fertighaus Anbieter
  • Fertighaus Ausstellungen
  • Fertighaus Info-Center
  • Fertighaus Musterhäuser
  • Finanzierer & Banken
  • Messen
Wo

Autor: MrundMrsSchmitt

MrundMrsSchmitt

Schloss sich an Nov 2020

Über mich

Keine Info verfügbar

Über mich

image
MrundMrsSchmitt 2 Bewertungen
Unser Erfahrungericht mit Bien Zenker

Wir haben auch mit Bien-Zenker gebaut, und gleich zu Beginn unserer Bewertung möchten wir sagen, dass wir sehr zufrieden sind. Es ist jetzt schon ein Weile her, dass wir unser Haus gebaut haben, und wir leben auch schon einige Jahre in unserem Traumhaus, aber wir möchten trotzdem einen Erfahrungsbericht schreiben. Die ersten Gespräche und der gesamte Ablauf, kann man als angenehm und unkompliziert beschreiben. Da wir am Anfang überhaupt keine Ahnung hatten, was für uns in Frage kommt (also Massiv oder Fertighaus) haben wir es wahrscheinlich so wie all die anderen auch gemacht, und uns vorab viel im Internet zum Thema eingelesen und Infomaterial bestellt. Wobei uns gleich aufgefallen, ist dass man eine Unmenge an Aunterlagen von den verschiedenen Herstellern per Post zugeschickt bekommt. Teilweise sind die Unterlagen im DIN A3 und in unserem Fall, hatten wir keine geeignete Möglichkeit diese Unterlagen wegzuräumen, so das sie immer präsent auf dem Esszimmertisch oder im Wohnzimmer auf dem Tisch lagen, und wir immer wieder mal darin gestöbert haben. Nach einer gewissen Zeit, haben wir uns nur noch die Grundrisse in den Prospekten angeschaut, da sich die Aussagen und Informationen teilweise sehr geähnelt haben, und es kaum wesentliche Unterschiede bei den Dingen wir Ausstattung etc. gab. Doch irgendwann, möchte man sich ein diese schönen Häuser in den bunten Prospekten ja auch einmal in echt anschauen, also haben wir das Musterhauszentrum in unserer Nähe besucht, und konnten gleich eine Handvoll Favoriten für uns ausmachen, die in Frage kamen. Bei Bien-Zenker wurden wir sofort freundlich begrüsst und und hatten das Gefühl, das man sich Zeit für uns oder besser gesagt für unser Haus nimmt. Es wurde auf unsere Wünsche eingegangen, und alle unsere Fragen beantwortet. Zusammen mit dem Verkäufer konnten wir beim ersten Gespräch, für das wir keinen Termin hatten schon ein passendes "Typenhaus" finden, das uns optisch und vom Grundriss her gefiel und auch in unser Budget passte. Der Verkäufer vereinbarte einen weiteren Termin mit uns, und gab uns eine Leistungsbeschreibung mit. Bis zum nächsten Termin, hatten wir zwischenzeitlich ein Gespräch bei der Bank zur Finanzierung, und waren überrascht, dass wir wesentlich günstiger in unser Traumhaus kommen können, als vorab gedacht. Zum Glück, hatten wir bereits ein Grundstück in der Familie, und da meine Schwester keine Absicht hatte darauf ein Haus zu bauen, einigten wir uns in der Familie seh schnell und unkompliziert, darauf das ich es mir überschreiben lasse. Wir besorgten uns die Unterlagen wie Lageplan und Bebauungsplan und gaben es dem Verkäufer beim nächsten Termin. Zum Glück, konnten wir das Haus, so wie wir es beim ersten mal besprochen hatten, auch tatsächlich so bauen, was bei uns für eine große Erleichterung gesorgt hat. Um etwas Kosten zu sparen, haben festgelegt, dass mein Mann beim Innenausbau Eigenleistung mit einbringt. Böden verlegen, und die Leisten selbst schneiden und montieren, war kein Problem für ihn da er das schon einmal gemacht hatte. Die Wände und Decken haben wir auch selbst gestrichen. Mit den vom Verkäufer ausgehändigten Unterlagen, die wir bei der Bank eingereicht hatten, ging das mit dem Kredit auch sehr schnell und unkompliziert. Damals war KfW 70 Standard. Heute ist ja KfW55 Standard, aber zu unserer Zeit war KfW 70 hochmodern, und wir sind heute immer noch zufrieden, da die Heizkosten wirklich überschaubar sind. Der Architekt, hat mit uns zusammen das Haus noch einmal komplett durchgeplant und alle Details besprochen, auch wenn wir kaum Änderungen hatten, musst das wegen dem Bauantrag gemacht werden. Bis wir die Baugenehmigung erhalten haben, haben wir eine Bemusterung gehabt, in der solche Sachen wie Fliesen und Farben für die Fassade und das Dach ausgewählt wurden. Wir haben die Zeit genutzt um das Grundstück zu roden, ein paar Bäume fällen zu lassen, und es befahrbar zu machen. Das lag an einem schönen sonnigen Tag die Baugenehmigung im Briefkasten ;) Wir haben diese dem Verkäufer vorbeigebracht, und dann ging alles ziemlich schnell. Der Bagger kam, und hat die Fläche für die Bodenplatte frei gemacht, diese wurde dann von einer externen Firma gegossen, und wenige Wochen nachdem die Bodenplatte ausgetrocknet war, hatten wir schon einen Termin für die Hausmontage. Wir waren total aufgeregt, weil wir es eigentlich noch garnicht richtig fassen konnten. Unser Haus kommt, und am Nachmittag können wir es schon von innen sehen ;) und genau so ist es auch gekommen. Ein Kran-LKW wurde aufgebaut und nach und nach, wurden die großen Elemente zu einem Haus zusammengefügt. Das Montageteam hat fast ohne Pause fleißig unser schönes Haus zusammengebaut. Mir sind fast die Freudentränen gekommen, als es dann vor mir stand, und ich realisierte das es echt ist und wir bald darinnen wohnen und leben. Ein wirklich schönes Gefühl, dass wahrscheinlich sehr viele Bauherren kennen. Der Innenausbau, wurde auch prima von Bien-Zenker erledigt und im Nachhinein betrachtet, ging dieser auch recht flott. Natürlich, kann es einem nicht schnell genug gehen, wenn man gerade in dieser Phase ist, aber die Dinge benötigen eben ihre Zeit, und im Gesamten haben wir weniger als 1 Jahr gebraucht, um unser Haus zu bauen., also vom ersten Gespräch mit dem Verkäufer, bis zu dem Tag an dem wir die letzte Umzugskiste ausgepackt haben. Ich würde es jeder zeit wieder tun, auch weil die Zinsen in den letzten Jahren wirklich in den Keller gefallen sind. Aber wir möchten uns nicht beschweren. Wir haben ein großes, schönes und günstiges Haus erhalten, dass unserer Meinung nach qualitativ hochwertig ist und wir verbinden mit dem Hausbau eine angenehme, und spannende Zeit.

War diese Bewertung ...? interessant 0 LOL 0 super! 0
image
MrundMrsSchmitt 2 Bewertungen
Wir wurden super beraten!

Wir hatten einen netten und erfahrenen Verkäufer, der immer erreichbar war und uns alle Fragen beantworten konnte!!!! Der gesamte Bauablauf, war genau so wie wir ihn vorab in den Terminen besprochen hatten. Es kamen keine Extrakosten dazu, und auch die Baggerkosten waren etwas geringer, als im Vorfeld kalkuliert. Vielen Dank an das Musterhaus-Team in Bad-Vilbel! Wir wünschen alles Gute

War diese Bewertung ...? interessant 21 LOL 1 super! 17

Eigene Einträge

Fotos

Kontakt